Die Palmkreuze werden in sieben Dörfern in der Region von Masasi in Südtansania gemacht. Dir Orte sind Mpeta, Namikunda, Mlundelunde, Mumbaka, Machombe, Chivirikiti und Makanyama.

Die Palmen wachsen wild (nicht kultiviert). Dies sind Zwergpalmen, hyphaena coriacea, in Kiswahili nennt man sie Miwaa.
Sie werden in Streifen geschnitten und in Form eines Kreuzes geflochten.
Da sie manuell hergestellt werden, variieren sie zwischen 15 und 25 cm.

The Journey of the Palm Crosses - African Palms

Sie werden in Kirchen von den verschiedensten Konfessionen für Palmsonntaggottesdienste verwendet. Die Kreuze werden von den Dörfern zu einem Center in Masasi getragen.
Von dort werden sie per Lastwagen zum nächsten Hafen entweder nach Mtwara oder Dar-es-salaam transportiert und dann in Container per Schiff nach Europa oder in die USA befördert.