The House where Alan Talbot lived in 1965.

The House where Alan Talbot lived in 1965. It was from here he started the project. Two of his helpers stand in front of the house.

Der Grund dies zu tun, ist es armen Menschen in einer abgeschlossenen Gegend von Tansania eine Möglichkeit zu geben etwas Geld zu verdienen.  Das Gute an der Sache ist, daß dies ihre tägliche Arbeit für ihren Lebensunterhalt, wie das Anpflanzen von Mais, Hirse und Erdnüssen nicht beeinflußt.  Die Palmen werden geschnitten und geflochten nachdem die Ernte eingesammelt ist.

African Palms wurde 1965 gegründet und ist von einem ganz kleinen Anfang so gewachsen, dass Kirchen in USA, Kanada, Schweden, Norwegen und anderen europäischen Ländern nun afrikanische Palmkreuze für Palmsonntag kaufen.

Das Haus in dem Alan Talbot 1965 wohnte. Darin wurde dieses projekt angfangen. Zwei seiner Hilfen stehen vor dem Haus.

 

Die Menschen freuen sich dieseTätigkeit aufzunehmen. Ihre Arbeit ist wirklich gut und die Kreuze sind schön geschaffen. Am Ende des Jahres, wenn alle Kosten beglichen sind wird der Überschuss an die Wohltägigkeitsorganisation African Palms Assiciation übertragen. Diese Stiftung hat die Zielvorgabe Schulen und Gesundheitspflege in der region, wo die Palmkreuze geflochten werden, zu unterstützen.
 

Cross making

Cross making

Cross making

Cross making

packingcrosses2017

Packing crosses 2017

packingcrosses2017

Packing crosses 2017